Mitte der 90er Jahre stahl eine Gruppe junger Freunde im Alter von 11-15 Jahren eine riesige Menge Bier und Soda aus Güterzügen in Trondheim, Norwegen.

"Train Robbers" ist eine nostalgische, lustige, ernste, warme, traurige und poetische Dokumentation über Kinder, die nicht in die Schule oder in das Fußballteam passten. Dies könnte ein Film über erwachsene Männer mit Drogenabhängigkeit, Gefängnisstrafen und gespaltenen Familien sein. Aber das ist es nicht. Dies ist eine Geschichte über die Kinder, die die Zukunft vor sich hatten, aber die von der Gesellschaft im Stich gelassen worden sind.

Kamera: Nils Eilif Bremdal-Vinell
Produktion: Spætt Film AS
Musik: André Bratten
Schnitt: Fredrik S. Hana
Darsteller: Erlend Hansbakken; Isak Melling Lesund; Iver Svenning Brevik; Mathias Holst Iversen; Olliver Våge
Drehbuch: Martin A. Walther
Weitere Funktionen: Casting: Martin A. Walther; Finn Walther; Jon Vatne
Sprache: Norwegisch
Lizenzgebiet: Weltweit außer Norwegen

2019
Mo&Friese KinderKurzFilmFestival Hamburg