63 Tage nachdem sie Opfer eines brutalen Angriffs wurde, wird Tara von der Polizei und der Justizvollzugsanstalt aufgefordert, ihren Peiniger zu treffen – als Teil seines Rehabilitationsprozesses. Doch wie geht es IHR dabei? Diese Geschichte basiert auf einer wahren Begebenheit.

englischer Titel: 63 days later
Kamera: Martin Hogsnes Solvang
Produktion: Janne Heltberg
Schnitt: Fredrik Harreschou
Darsteller: Sara Khorami, Anders Baasmo, Kikki Stormo, Brigt Skrettingdal, Sindre Olav Fredriksen, Mathilde Ullum,Caroline Lillås
Weitere Funktionen: Production design: Ann Kristin Talleraas; Sound design: Karoline Fjugstad Wendelborg
Sprache: Norwegisch
Themen: Angst, Gewalt, Konflikt, Mut