Wie eine Drehorgel ihr Lied immer wieder von neuem zu spielen beginnt, ist alles ununterbrochen in Bewegung: Züge, Autos, Flugzeuge, Schiffe und Menschen. Was ist dabei künstlich, was real?

englischer Titel: Hurdy Gurdy
Kamera: Uwe Winter, Daniel Seideneder, Daniel Pfeiffer
Produktion: Daniel Seideneder, Daniel Pfeiffer
Schnitt: Fred Schuler
Drehbuch: Daniel Seideneder
Sprache: ohne Dialog
Lizenzgebiet: Weltweit

2011
goEast Wiesbaden
Grenzland Filmtage
Woodstock Film Festival
Granada Intl. Film Festival
Badalona Film Festival
Bristol Encounters Intl. Film Festival Kasseler Dokumentarfilm- und Videofest
exground filmfest Wiesbaden Flensburger Kurzfilmtage
FILMZ Festival Mainz
Brest European Short Film Festival

2011
Goldener Spatz Award, German Children Media Festival Goldener Spatz, Gera & Erfurt